Archiv
Hugin Ad Hoc: Greiffenberger AG

Ad hoc: Pressemitteilung der Greiffenberger AG (WKN 589 730 / Isin De0005897300)

Ad hoc: Pressemitteilung der Greiffenberger AG (WKN 589 730 / Isin De0005897300)

Ad hoc - Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------- ----- Starker Umsatzzuwachs im 1. Halbjahr 2004 Vorstand hebt Umsatzziel für 2004 an Alle vier Teilkonzerne mit schwarzen Zahlen im 1. Halbjahr und positiver Erwartung für das Gesamtjahr

Marktredwitz, 02. August 2004 Die Greiffenberger-Gruppe erzielte gegenüber dem Vorjahreszeitraum im ersten Halbjahr 2004 einen deutlichen Umsatzzuwachs von 23,3 % (74,9 Mio. Euro nach 60,8 Mio. Euro). Zum Wachstum trugen alle vier Teilkonzerne bei. Gut entwickelte sich auch der Auftragseingang mit 72,7 Mio. Euro und der Auftragsbestand mit 45,7 Mio. Euro per 30.06.04. Alleinvorstand Stefan Greiffenberger: "Wir erhöhen wegen der anhaltend guten Auftragseingänge unsere Umsatzwachstumsprognose für das Jahr 2004 von bisher ,mindestens 10 %' auf eine Bandbreite von 13 % bis 17 % für die Gruppe". Die größte Tochter ABM Greiffenberger Antriebstechnik Gmbh, Marktredwitz, liegt in den ersten sechs Monaten im Umsatz und noch mehr im Auftragseingang über Plan. Obwohl der im März begonnene Restrukturierungsprozess noch nicht beendet ist, hat der Teilkonzern ABM im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben und erwartet dies auch für das Gesamtjahr. Die zum 1. Juli 2004 vollzogene Neuausrichtung des Vertriebes ermöglicht eine noch fokussiertere Marktbearbeitung. Bei der Wiessner Gmbh, Bayreuth, hat die Teilabrechnung des Großauftrages RWE Stendal maßgeblich zum Umsatzschub im ersten Halbjahr beigetragen. Weitere Aufträge sorgen auch für das zweite Halbjahr für ein hohes Umsatzvolumen. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass Wiessner in 2004 ein gutes Ergebnis erreichen wird. Die J.N. Gmbh, Augsburg, sowie die BKP Berolina Polyester Gmbh & Co. KG, Berlin, verbesserten sich im Umsatz und Auftragseingang im ersten Halbjahr deutlich gegenüber dem Vorjahr und liegen beide ebenfalls klar über Plan. Eberle hat seine Fertigungsflächenerweiterung abgeschlossen und ist so für weiteres Wachstum ebenso gerüstet wie BKP. Beide Teilkonzerne werden das Gesamtjahr mit guten Ergebnissen abschließen. *** Die Umsatzentwicklung der einzelnen Teilkonzerne sowie der Auftragseingang und-bestand der Greiffenberger-Gruppe gegenüber Vorjahr sind tabellarisch in der ansonsten gleichlautenden Pressemitteilung des heutigen Tages enthalten. Selbige Pressemitteilung ist unter http://www.greiffenberger.de online abrufbar. ***

Über die Greiffenberger AG: Die Greiffenberger AG ist die Holdinggesellschaft einer Gruppe industrieller Unternehmen, die sich in ihren Branchen erfolgreich auf attraktive Teilmärkte spezialisiert haben. Die Börsennotierung ermöglicht es privaten und institutionellen Anlegern, sich an einer interessanten mittelständischen Unternehmensgruppe zu beteiligen, die ihre Hauptstandorte in Marktredwitz, Augsburg, Bayreuth, Plauen und Berlin hat. Kontakt: Stefan Greiffenberger Vorstand der Greiffenberger AG Eberlestr. 28 86157 Augsburg Tel.: 0821/5212-261 Fax: 0821/5212-275 e-mail: kontakt@greiffenberger.de

http://www.greiffenberger.de

Copyright © Hugin ASA 2004. All rights reserved.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%