Hummlers Aussicht
Rating als Volkes Gut

Im Zuge der Finanzkrise sind Medien, Behörden und selbst Vertreter der Banken nicht müde geworden, als eine der wichtigsten Ursachen für die Krise die „Securitisierung“ des Finanzsystems darzustellen, also die Tendenz, Fremdkapital verstärkt durch verbriefte Wertpapiere zu beschaffen. Dabei besteht aber die Gefahr, dass man Symptome zur Krankheit macht.

Ohne Zweifel wurden viele Produkte unverkäuflich. Das ist katastrophal. Sind daran die Instrumente als solche schuld oder die Mechanismen hinter der Produktion und dem Vertrieb? Ursache der Unverkäuflichkeit war Intransparenz – also fehlende Normierung. Normierung ist gleichbedeutend mit Rating. Und von wem wird das bezahlt? Von den Investoren? Den Aufsichtsbehörden? Nein, von den Investmentbanken. Im Unterschied zu einem normierten Lego-Baustein handelt es sich beim Rating von Finanzinstrumenten um ein öffentliches Gut; die Abgeltung der Produktionskosten ist also prekär. Die Finanzierung der Rating-Information durch die Investmentbanken ist nicht nur schwierig, sondern fahrlässig gefährlich, weil das Urteil tendenziell zu positiv ausfällt. Wer zahlt, befiehlt. Selbst wenn er das Gegenteil behauptet.

An der Übernahme dieser Kosten durch eine neutralere Instanz führt kein Weg vorbei. Die Betreiber von Sekundärmärkten wären logische Ansprechpartner. Der Staat als Eigentümer der Ratingagenturen wäre nur eine zweitbeste Lösung. Die Plattform „Ebay“ macht es vor: Sie sorgt für das Zuverlässigkeitsrating der Teilnehmer und macht dieses völlig transparent. Der Anreiz zu Wohlverhalten ist gegeben.

Bleibt, was der Staat künftig zu tun hat. Er muss nur für Ordnung sorgen. Das ist gleichbedeutend mit „Durchsetzbarkeit der Kontrakte“ sowie Klarheit bezüglich des Eigentums. Damit steht und fällt die Securitisierung.

Was ich prognostiziere, ist die Rückkehr von strukturierten Vehikeln, die man im Verlaufe der Krise verteufelte. So scheint mir die berühmt-berüchtigte „Collateralized Debt Obligation“ (CDO) mit ihrer kaskadenartigen Haftungsstruktur nach wie vor ein sinnvolles Produkt zur Verwaltung vieler ähnlich gelagerter Finanzierungsprojekte. Solange sich nicht alle CDOs auf dasselbe Kreditsubstrat beziehen und in staatlich subventionierten Großbankenbilanzen auftürmen, ist eigentlich nichts gegen sie einzuwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%