Hutchison Whampoa brachen ein
Börse Hongkong schliesst auf 28-Monate-Tief

Die Börse Hongkong hat am Donnerstag markant schwächer auf einem 28-Monate-Tief geschlossen. Gemäss Händlern gerieten insbesondere Technologie- und Telekomtitel im Sog der negativen Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq unter deutlichen Verkaufsdruck.

rtr HONGKONG. Der Hang-Seng-Index sank 241,24 Punkte oder 2,02 % auf 11 716,77 Zähler und damit den tiefste Schlusstand seit April 1999. Das Börsenbarometer beendete den Handel zum sechsten Mal in Folge schwächer.

Zu den Verlierern zählten die rege gehandelten Aktien des Mischkonzerns Hutchison Whampoa , die 5,6 % auf 67,75 HK-Dollar einbrachen. Mit 67,25 HK-Dollar waren die Titel im Verlauf zuvor auf den tiefsten Stand seit Oktober 1999 gefallen. Analysten begründeten den markanten Kursverlust mit den Abgaben bei der Deutschen Telekom vom Vortag, an der Hutchison mit 4,9 % beteiligt ist. Dies hätte neue Sorgen über die Telekom-Beteiligungen von Hutchison ausgelöst, hiess es.

Ebenfalls deutlich an Boden verloren Cheung Kong Holdings

mit minus 4,1 % auf 70,50 HK-Dollar, was mit Cheung Kongs knapp 50-prozentiger Beteiligung an Hutchison begründet wurde.

Die Titel des grössten chinesischen Computerherstellers Legend Holdings sackten sechs Prozent auf 3,50 HK-Dollar ab. Der grösste Computerproduzent Chinas wurde durch einen düsteren Ausblick für die Branche belastet, hiess es.

Die Aktien des zweitgrössten Mobilfunkanbieters China Unicom

fielen 4,6 % auf 11,30 HK-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%