Archiv
Hutchison Whampoa plant 2005 Börsengang seiner italienischen Mobilfunk-Tochter

Der Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa plant im nächsten Jahr den Börsengang seiner italienischen Mobilfunk-Tochter.

dpa-afx HONG KONG. Der Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa plant im nächsten Jahr den Börsengang seiner italienischen Mobilfunk-Tochter. Wie Managing Director Canning Fok am Freitag sagte, redet Hutchison mit Investmentbanken über die geplante Börsennotierung in Italien, wo die Gesellschaft 2,65 Millionen Kunden habe. Bis Monatsende sollen es 6,5 Mill. Nutzer der Mobilfunktechnik der dritten Generation sein.

Am Vortag hatte der Mischkonzern gemeldet, seine italienische UMTS-Tochter Hutchison 3G Italia komplett zu übernehmen. Mit dem Miteigentümer Cirtel International sei eine entsprechende Übereinkunft erzielt worden.

Hutchison Whampoa hat sich in den vergangenen Jahren wiederholt gerichtliche Auseinandersetzungen mit Partnern über sein europäisches UMTS-Geschäft geliefert. Neben Italien betreibt die Gesellschaft in Großbritannien ein UMTS-Netz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%