Archiv
HVB will Mehrheit an russischem Institut IMB übernehmen - knapp 53 Prozent

Die Hypovereinsbank (HVB) will die Mehrheit am russischen Geldinstitut IMB übernehmen. Durch eine Kapitalerhöhung werde der Anteil der HVB an der Moskauer Bank von derzeit 43,4 Prozent auf knapp 53 Prozent steigen, teilte die Hypovereinsbank am Freitag in München mit. Die Kapitalerhöhung sei am Donnerstag beschlossen worden. Der Vorgang stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der russischen Behörden, sagte ein HVB-Sprecher.

dpa-afx MOSKAU. Die Hypovereinsbank (HVB) will die Mehrheit am russischen Geldinstitut IMB übernehmen. Durch eine Kapitalerhöhung werde der Anteil der HVB an der Moskauer Bank von derzeit 43,4 Prozent auf knapp 53 Prozent steigen, teilte die Hypovereinsbank am Freitag in München mit. Die Kapitalerhöhung sei am Donnerstag beschlossen worden. Der Vorgang stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der russischen Behörden, sagte ein HVB-Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%