Archiv
HWWA bleibt bei Wachstum von 1,5 Prozent - Arbeitsmarkt stagniertDPA-Datum: 2004-07-06 10:58:48

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaftsforscher des HWWA in Hamburg bleiben für 2004 bei ihrer Wachstumsprognose von 1,5 Prozent. Das Wachstum reiche noch nicht, um einen nachhaltigen Impuls für den Arbeitsmarkt zu geben, sagte der Präsident des Hamburgischen Welt-Wirtschaftsarchivs, Thomas Straubhaar, am Dienstag. Er sprach von einer realistischen Prognose, den Optimismus seiner Kollegen anderer Institute, die ein höheres Wachstum erwarten, teile er nicht. "Der Arbeitsmarkt ist der Schlüssel", sagte Straubhaar.

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaftsforscher des HWWA in Hamburg bleiben für 2004 bei ihrer Wachstumsprognose von 1,5 Prozent. Das Wachstum reiche noch nicht, um einen nachhaltigen Impuls für den Arbeitsmarkt zu geben, sagte der Präsident des Hamburgischen Welt-Wirtschaftsarchivs, Thomas Straubhaar, am Dienstag. Er sprach von einer realistischen Prognose, den Optimismus seiner Kollegen anderer Institute, die ein höheres Wachstum erwarten, teile er nicht. "Der Arbeitsmarkt ist der Schlüssel", sagte Straubhaar.

"Wenn es Deutschland nicht gelingt, Wachstum in Beschäftigung umzumünzen, dann werden wir nicht vom exportgetriebenen Wachstum wegkommen", ergänzte Straubhaar. Deutschland hänge am Tropf der Auslandsnachfrage, ergänzte der Konjunkturexperte Eckhardt Wohlers. Dadurch bleibe Deutschland anfällig für "externe Schocks" wie beispielsweise durch einen Anstieg des Ölpreises.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%