Archiv
Hwwa und ifo senken Wachsztumsprognose 2005 für Deutschland

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland wird sich 2005 nach Einschätzung führender Forschungsinstitute deutlich abkühlen. Mit dem Hwwa und dem ifo Institut senkten am Dienstag bereits fünf Institute ihre Prognosen für das kommende Jahr.

dpa-afx HAMBURG/MÜNCHEN. Das Wirtschaftswachstum in Deutschland wird sich 2005 nach Einschätzung führender Forschungsinstitute deutlich abkühlen. Mit dem Hwwa und dem ifo Institut senkten am Dienstag bereits fünf Institute ihre Prognosen für das kommende Jahr.

Das Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv (Hwwa) rechnet nur noch mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 0,9 (bislang 1,4) Prozent. Das ifo Instutut geht von 1,2 (1,7) Prozent aus. In ihrem Herbstgutachten hatten die sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute noch ein Wachstum von 1,5 Prozent vorhergesagt, die Bundesregierung geht von 1,7 Prozent aus.

"Die Weltwirtschaft boomt wie seit 28 Jahren nicht mehr, doch die deutsche Wirtschaft macht nicht mit", sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Das konjunkturelle Bild werde sich nur zögerlich aufhellen. "Die Investitionen werden steigen, aber deutlich weniger, als es bei früheren Aufschwüngen der Fall war, und der private Konsum wird sich etwas beleben", sagte Sinn. Die Exporte dürften nur noch halb so schnell wachsen wie in diesem Jahr.

Keine Entspannung AM Arbeitsmarkt

Zuvor hatte bereits das Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel seine Prognose auf 0,8 (1,2) Prozent gesenkt. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) nahm seine Prognose auf 1,3 (1,8) Prozent zurück, das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) auf 1,7 (1,8) Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland wird nach Einschätzung des ifo Instituts im Februar die Fünf-Millionen-Marke überschreiten. Die Hartz IV-Reform werde die Arbeitslosigkeit zunächst schneller steigen lassen, längerfristig aber positiv wirken, sagte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Im Jahresdurchschnitt werde die Arbeitslosigkeit aber höher sein als 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%