Archiv
Hypo Real Estate bekräftigt Prognosen für 2004: Vorsteuer-Gewinn soll steigenDPA-Datum: 2004-06-29 11:57:06

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Immobilienbank Hypo Real Estate Group (HRE) < HRX.FSE > hat erneut ihre Prognose für 2004 bestätigt. Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal habe im Rahmen der Gesamtjahresplanung gelegen, bekräftigte Vorstandsmitglied Paul Eisele am Dienstag bei einer Konferenz in Frankfurt.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Immobilienbank Hypo Real Estate Group (HRE) < HRX.FSE > hat erneut ihre Prognose für 2004 bestätigt. Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal habe im Rahmen der Gesamtjahresplanung gelegen, bekräftigte Vorstandsmitglied Paul Eisele am Dienstag bei einer Konferenz in Frankfurt.

Die HRE erwartet damit weiterhin im laufenden Jahr, dass ihre operativen Erträge auf 790 bis 805 Millionen Euro zulegen (Vorjahr: 738 Mio Euro). Das Vorsteuer-Ergebnis dürfte auf 205 bis 225 Millionen Euro klettern (Vorjahr: 156 Mio Euro). Die Risikovorsorge solle auf 275 bis 285 Millionen Euro steigen (Vorjahr: 252 Mio Euro). Der Verwaltungsaufwand wird sich laut Eisele ebenfalls erhöhen. Die Immobilienbank rechnet hier für das laufende Jahr mit 300 bis 310 Millionen Euro nach 260 Millionen Euro im Vorjahr. Bei der Eigenkapital-Rentabilität erwartet die HRE nach Steuern zwischen 3,5 und 4,0 Prozent (Vorjahr: 2,8%).

TÖCHTER DÜRFTEN ERGEBNISSE VERBESSERN

Bei den drei zur HRE-Gruppe gehörenden Gesellschaften sollen die Vorsteuer-Ergebnisse 2004 ebenfalls zulegen. Für die Hypo International prognostiziert der Konzern vor Steuern einen Gewinn von 175 bis 185 Millionen Euro (Vorjahr: 87 Mio Euro). Die Württembergische Hypothekenbank AG (WürttHyp), deren Vorstandssprecher Eisele ist, strebe 55 bis 60 Millionen Euro vor Steuern an (Vorjahr: 54 Mio Euro). Die Hypo Deutschland solle im laufenden Jahr ihre Verluste auf 5 Millionen Euro eindämmen oder eine schwarze Null schreiben. (Vorjahr: minus 11 Mio Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%