Archiv
Hypo Real Estate bestätigt Vorsteuergewinn- und Eigenkapitalrendite-Prognosen

Die Hypo Real Estate (HRE) hat nach einem etwas schwächer als von Experten erwartet ausgefallenem dritten Quartal die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Hypo Real Estate (HRE) hat nach einem etwas schwächer als von Experten erwartet ausgefallenem dritten Quartal die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. "Für das Gesamtjahr 2004 rechnet der Vorstand unverändert mit dem Anstieg des Konzernergebnisses vor Steuern auf eine Spanne von 205 und 225 Mill. Euro", teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in München mit. Außerdem rechnet die Bank weiter mit einer Eigenkapitalrendite nach Steuern zwischen 3,5 und vier Prozent.

Im dritten Quartal habe der Vorsteuergewinn 41 Mill. Euro nach zeitanteiligen 39 Mill. Euro im Vorjahr betragen. Die von dpa-AFX befragten Experten hatten mit einem etwas stärkeren Anstieg gerechnet. Beim Vorjahreswert des 2003 von der HVB abgespaltenen Immobilienfinanzierers handelt es sich um geviertelte Jahreswerte.

Nach neun Monaten liege die Bank größtenteils im Plan ihre Ziele für 2004 zu erreichen. Lediglich die Risikovorsorge fiel bis Ende September schlechter aus als vorgesehen. Hier verzeichnete die Hypo Real Estate in den ersten neun Monaten einen Anstieg von anteiligen 189 Mill. Euro auf 221 Mill. Euro. Wie aus einer Analystenpräsentation hervorgeht, war hier ein Anstieg auf 206 bis 214 Mill. Euro geplant.

Die Verwaltungsaufwendungen lagen mit einem Anstieg von 195 auf 229 Mill. Euro dagegen innerhalb der angepeilten Bandbreite von 225 bis 233 Mill. Euro.

Der Zinsüberschuss stieg bis Ende September von anteiligen 506 Mill. Euro im Vorjahr auf 507 Mill. Euro. Beim Provisionsüberschuss verzeichnete die Bank einen Anstieg von 34 auf 84 Mill. Euro. Die Summe der operativen Erträge habe nach neun Monaten 601 Mill. Euro (Ziel: 593 bis 604) betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%