Archiv
Hypo-Vereinsbank bringt Nachfolgefonds Value Protection II auf den Markt

dpa-afx FRANKFURT. Die Hypo-Vereinsbank bringt den Fonds Value Protection II 2001-2009 auf den Markt. Die Konstruktion lehne sich eng an die des Vorgängers Value Protection I an, teilte die Hypo-Vereinsbank am Montag in München mit. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 26. März 2001. Gemanagt wird der Fonds den Angaben zufolge von der Schoeller Capital Management AG (SCM), die zur HypoVereinsbank gehört.

Auch Value Protection II sei ein "Absolute Return Fund", der in Form einer Inhaberschuldverschreibung institutionellen Investoren - also Pensionskassen, Versicherungen und Banken, multinationalen Konzernen und mittelständischen Unternehmen - angeboten werde.

Im Gegensatz zur traditionellen Orientierung an einer Benchmark werden bei dieser Form der Geldanlage absolute Ertragsziele angestrebt. Ziel bei Value Protection II ist den Angaben zufolge ein stetiger Ertrag von 10 bis 12 % pro Jahr in Euro - unabhängig vom Auf und Ab an den Wertpapierbörsen. Die Hypo-Vereinsbank sichert das eingesetzte Kapital für den Anleger zum Ende der Laufzeit voll ab und stellt außerdem die Handelbarkeit des Papiers sicher.

Der Value Protection II zu Grunde liegende Fonds investiert in ein Portfolio der 20 bis 30 besten Fonds mit unterschiedlichem Investmentarten, die auf der Basis von Aktien einen Fokus auf Long-Short-Equity-Strategien legen. Diese Strategie besteht darin, unterbewertete Aktien in Erwartung steigender Kurse zu kaufen und gleichzeitig überbewertete Aktien in Erwartung fallender Kurse zu verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%