Archiv
Iata: Zahl der Fluggäste wächst 2004 um 11% - Höchste Quote seit zwölf Jahren

Die Zahl der Passagiere im internationalen Luftverkehr dürfte in diesem Jahr stärker wachsen als in den vergangenen zwölf Jahren. Der Verband der internationalen Fluggesellschaften (Iata) prognostizierte am Mittwoch in Genf ein Plus von elf Prozent verglichen mit 2003.

dpa-afx GENF. Die Zahl der Passagiere im internationalen Luftverkehr dürfte in diesem Jahr stärker wachsen als in den vergangenen zwölf Jahren. Der Verband der internationalen Fluggesellschaften (Iata) prognostizierte am Mittwoch in Genf ein Plus von elf Prozent verglichen mit 2003. Die starke Zunahme in diesem Jahr sei unter anderem auf den geringen Wert des Vorjahres zurückzuführen, der von der Ausbreitung der tödlichen Lungenkrankheit Sars verursacht worden war.

Im kommenden Jahr geht die Iata von einem Nachlassen der Wachstumsrate auf 5,8 Prozent aus. Die elf Prozent des laufenden Jahres eingerechnet, wird das Wachstum der Iata-Prognose zufolge in den Jahren bis 2008 um durchschnittlich sechs Prozent wachsen. Ursache seien die zunehmende Deregulierung in vielen Ländern und das "etwas verlangsamte, aber immer noch robuste" Wirtschaftswachstum.

Die Region Asien ist nach Darstellung des Verbandes 2004 mit 19,5 Prozent am stärksten gewachsen. Der Passagierverkehr über den Nordatlantik nahm um 7,7 Prozent zu, blieb aber noch unter dem Niveau des Jahres 2000. Die Terroranschläge des 11. September 2001 in New York hatten erhebliche Einbußen für den internationalen Flugverkehr zur Folge gehabt. Die Iata sprach von "drei verlorenen Jahren".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%