Archiv
IBM: Bear Stearns gedämpft optimistisch

Andrew Neff, Analyst bei Bear Stearns, senkt seine Gewinnerwartungen für 2001 um 10 Prozent auf 4,50 Dollar pro Aktie. Die Schätzungen für das erste Quartal sinken um 2 Cents auf 89 Cents pro Aktie.

Neben der Nachfrageflaute im PC-, Server- und Beratungsgeschäft nehmen die Indikatoren zu, dass das Geschäftsumfeld von IBM mittlerweile auch global nachlässt. Big Blue erzielt rund 58 Prozent des Umsatzes außerhalb der USA. Es besteht durchaus das Risiko, dass IBM am 16. April, dem Tag der Ertragsmeldung, die Aussichten nach unten revidieren wird. Solange die Mehrheit der Geschäftsbereiche Zuwachsraten verzeichnet, sollte die Aktie im Branchenvergleich dennoch überdurchschnittlich gut abschneiden.
Gemessen an den Gewinnerwartungen für 2001 notiert die Aktie bei einem KGV von 20. Aufgrund der attraktiven Bewertung hält Neff daher an seiner Kaufempfehlung fest. Das Kursziel wird jedoch von 150 bis 160 Dollar auf 115 bis 125 Dollar reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%