IBM im Fokus
US-Aktienmärkte schwächer erwartet

Die US-Aktienmärkte werden nach einem verlängerten Wochenende am Dienstag zur Eröffnung schwächer erwartet.

rtr NEW YORK. Der anhaltende Vertrauensverlust wegen undurchsichtiger Bilanzierungspraktiken von Unternehmen sowie die Kursverluste an den asiatischen und europäischen Börsen lieferten negative Vorgaben, sagten Händler. Rund eine Stunde vor Handelsstart notierte der Nasdaq-Future 13,50 Punkte tiefer bei 1 426,50 Zählern. Der S&P-Future gab um 6,6 Punkte auf 1 098,2 Zähler nach.

Im Blickpunkt stehen weiterhin die Aktien des Computerherstellers IBM. Der Konzern will einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge den Forderungen der Investoren nach einer transparenteren Rechnungslegung nachkommen und über die Bilanzierungsvorschriften hinaus die Herkunft seiner Einnahmen künftig detaillierter offen legen. IBM-Aktien fielen im vorbörslichen Instinet-Handel auf 101,90 Dollar nach einem Schlusskurs am Freitag von 102,89 Dollar. Ein Aktienstratege sagte, dies sei eine Nachwirkung der "Sorgen um unübersichtliche Finanzberichte von IBM", die die Aktien des Konzerns bereits am Freitag unter Druck gesetzt hatten.

In Europa tendierten am Dienstag die wichtigsten Börsen schwächer. Zuvor war in Tokio bereits der Nikkei-Index 2,44 % tiefer aus dem Handel gegangen.

Am Montag hatte die Wall Street feiertagsbedingt geschlossen. Am Freitag hatten der Dow-Jones-Index knapp ein Prozent und der Nasdaq-Index gut zwei Prozent verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%