Archiv
IBM investiert 98 Millionen Dollar

Am Mittwoch vor Handelsbeginn gab der Computerhersteller IBM bekannt, dass 98 Millionen Dollar in eine Halbleiterfabrik im kanadischen Bromont investiert werden sollen.

Dieses Vorhaben ist Teil des Planes von IBM, weltweit etwa fünf Milliarden Dollar in die Ausweitung der Produktionskapazitäten für Halbleiter zu investieren. In Bromont wird die Belegschaft um 400 neue auf 3.400 Mitarbeiter erweitert. Dieser Standort ist IBMs weltweit größte Produktions-Stätte für Mikrochips. Außerdem kündigte das Unternehmen die erste Aktien-Investition in ein Pharmaunternehmen an. Die Auswahl viel auf Structural Bioinformatics, die dreidimensionale Modelle von Eiweißen herstellen. Diese Modelle ermöglichen es Forschern, schneller Medikamente zu entwickeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%