Archiv
IBM: Neue Wege mit Silizium

Dem weltweit größten Computerhersteller ist offenbar ein Durchbruch gelungen. International Business Machines hat Siliziumatome so verändert, dass die Geschwindigkeit von Halbleitern um rund 30 Prozent beschleunigt werden könnte.

Kunden müssen sich voraussichtlich noch bis 2003 gedulden, bevor die neuen Chips ausgereift sind. Firmenangaben zufolge stehe IBM bei weiteren Entwicklungen ebenfalls kurz vor einem Erfolg. Worum es sich dabei im Einzelnen handelt, wurde jedoch nicht ausgeführt. Im ersten Quartal hat IBM im Chipbereich ein Umsatzplus von 49 Prozent erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%