IBM steigen gegen den Trend
Wall Street präsentiert sich im Verlauf leichter

Leichter tendieren die Aktienkurse am Donnerstagvormittag an Wall Street. Bis 11.08 Uhr (Ortszeit) fällt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) um 0,5 % bzw 55,57 Stellen auf 11 049,94. Der S&P-Index verliert 0,6 % bzw 7,77 Zähler auf 1 281,28. Der Nasdaq-Index sinkt um 0,7 % bzw 16,95 Punkte auf 2 226,53.

vwd NEW YORK. Der Dow Jones und der Nasdaq Composite bewegen sich nach einer leicht positiven Eröffnung wieder im Minus, nachdem die Investoren nunmehr wohl gewillt sind, sich den zweiten Tag in Folge in Zurückhaltung zu üben.

Dabei verweisen bullische Analysten auf das große Kapital, das aktuell in Geldmarktfonds geparkt wird und mit dem die Rally eigentlich fortgesetzt werden könnte. Analysten achten darauf, ob vor allem die Technologiewerte ihr Momentum wieder aufnehmen können. Denn diese hätten zuletzt die Rally angeführt. Knicken diese wieder ein, sei das auch sehr negativ für den Gesamtmarkt, sagt Richard Dickson, Analyst bei Hilliard Lyons. Der beste Titel im Dow ist aktuell International Business Machines. Die Aktien klettern um ein Prozent bzw 0,85 $ auf 118,25.

SBC Systems verlieren nach unterschiedlichen Einschätzungen durch Analysten 0,5 % bzw 0,25 $ auf 42,87. Prudential Securities starteten die Papiere mit der Einstufung "strong buy", aber Thomas Weisel Partners gaben nur ein "market perform". Die Hersteller von Internetsoftware bleiben weiterhin gesucht. BEA Systems klettern um 2,4 % bzw 1,14 $ auf 40,16, Check Point Software um 0,8 % bzw 0,45 $ auf 60,99 und Check Free Software um gut zwei Prozent bzw 0,91 $ auf 38,65.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%