IBM unterstützt Daimler-Chrysler-Tochter Fleetboard
Neue Telematik-Software im LKW-Führerhaus

IBM Deutschland hat im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit der Daimler-Chrysler-Tochter Fleet-Board, einem Anbieter von Flottenmanagement-Lösungen und telematikgestützten Internetdiensten, eine neue Software-Plattform für die Branche entwickelt.

ruk MÜNCHEN. Die neue Softwarelösung basiert auf den Spezifikationen und Technologien der OSGi Allianz (Open Standard Group initiative). Nach Angaben von IBM ist die Entwicklung weltweit die erste Lösung dieser Art in dem für Telematikanwendungen besonders sensiblen Nutzfahrzeugbereich. Eingesetzt wird die von IBM entwickelte Software-Architektur derzeit zur Unterstützung des Fahrerarbeitsplatzes Dispo-Pilot von Fleet-Board. Dispo-Pilot ist eine Art Bordcomputer, der in LKWs die Aufgaben eines Fahrtenschreibers, eines Navigationssystems, das fahrzeugseitige Auftragsmanagement sowie weitere Funktionen übernimmt.

Moderne Telematiksysteme erfordern in immer kürzeren zeitlichen Abständen Software-Service-Erweiterungen, zum Beispiel neue Navigationsdaten. Dabei ist dies sowohl beim Bordcomputer als auch in den Backend-Systemen notwendig. Da sei es nach Ansicht von IBM ein Vorteil, wenn sich die Software-Service-Erweiterungen nun via GSM oder GPRS auf den Bordcomputer aufspielen lassen. Das vermeide das Austauschen von Geräten oder lange Standzeiten der LKWs aufgrund von Werkstattbesuchen. Darüber hinaus ermöglicht die Software-Architektur die Integration der im Fahrzeug vorhandenen Geräte mit dem Bordcomputer sowie mit dem Fleet-Board Backend-System in der Schaltzentrale des Telematik-Dienstleisters. Telematik-relevante Daten, wie sie beispielsweise von Geräten zur exakten Positionsbestimmung von Fahrzeugen (GPS), von Navigationssystemen oder von mobilen Hand-Computern mit Touchscreen und eingebautem Scanner bereitgestellt werden, stehen künftig über die Plattform im gesamten System zur Verfügung, sagt IBM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%