"Ich bin Realist"
Gysi will nicht als PDS-Spitzenkandidat in Berlin antreten

Gregor Gysi will definitiv nicht als Spitzenkandidat der PDS für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin antreten. Eine Kandidatur bei Neuwahlen in der Hauptstadt käme für ihn nur in Frage, wenn der Regierungschef per Direktwahl bestimmt würde, sagte der ehemalige PDS-Fraktionschef im Bundestag und jetzige Abgeordnete in einem Interview des Magazins "Stern".

Reuters BERLIN. "Jemand wie ich bräuchte bei der Geschichte dieser Stadt und der PDS eine unmittelbare Legitimation durch die Wählerinnen und Wähler." Auf die Frage, ob er sich daher nicht als Spitzenkandidat aufstellen lassen wolle, sagte er: "Richtig. Ich bleibe dabei."

SPD, PDS und Grüne wollen den amtierenden Regierungschef Eberhard Diepgen (CDU) am nächsten Wochenende stürzen und den SPD-Spitzenkandidaten Klaus Wowereit zu seinem Nachfolger wählen. Die geplante Einbeziehung der PDS bei der Abstimmung ist bei der CDU auf massive Kritik gestoßen. Am 23. September soll es nach dem Willen von SPD, PDS und Grüne Neuwahlen geben.

Gysi sagte: "Ich bin Realist. Wir haben bisher keine Direktwahlen für den Chefposten in Berlin. Und bisher hat keine Fraktion, nicht mal meine von der PDS, den Antrag gestellt, die Landesverfassung entsprechend zu ändern." Als Kandidat bräuchte er die Chance einer direkten Legitimation. "Dann würde ich antreten und wäre auch bereit, mich auf eine Niederlage einzustellen", fügte er hinzu. Für den Fall einer Beteiligung der PDS an einem neuen Berliner Senat solle die PDS nicht nur den Sozialbereich für sich beanspruchen sondern etwa auch die Wirtschafts- und Finanzpolitik. Ob er in einem neuen Senat einen Senatorenposten übernehmen wolle, ließ Gysi offen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%