„Ich will, dass die Deutschen nach Hause fahren“
Rosicky provoziert DFB-Team

Der tschechische Mittelfeldspieler von Broussia Dortmund, Tomas Rosicky, hat vor dem Spiel heute Abend gegen die DFB-Auswahl für Aufsehen gesorgt.

HB PRAG. Kurz vor dem brisanten Spiel zwischen Deutschland und Tschechien hat der tschechische Nationalspieler Tomas Rosicky mit Kritik an der deutschen Mannschaft die Stimmung angeheizt. So sagte Rosicky, dass das Team von Rudi Völler "ohne Idee" spiele und sein bisher einziges EM- Tor "zufällig" erzielt habe, sagte der Spieler von Borussia Dortmund der Prager Zeitung "Mlada fronta Dnes" in der Mittwoch-Ausgabe.

"Ich will, dass die Deutschen nach Hause fahren", unterstrich Rosicky, der gegen Deutschland vermutlich aus taktischen Gründen nicht eingesetzt wird. Er glaube nicht, dass die deutschen Angreifer gegen Tschechien ein Tor erzielen, sagte der 23-Jährige: "Im Sturm haben die überhaupt keine typischen Deutschen. Kuranyi ist ein halber Brasilianer, Klose wiederum Pole, Bobic ist Jugoslawe." Auch in der Kreativ-Abteilung habe Deutschland "Probleme, sich etwas auszudenken", betonte Rosicky: "Ihnen kommt entgegen, wenn sie auf Konter spielen. Jetzt müssen sie gewinnen, und ich bin neugierig, was sie vorführen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%