Archiv
Icon Medialab mit größerem Verlust als erwartet

dpa/afx STOCKHOLM. Die schwedischen Internetagentur Icon Medialab hat in den ersten 9 Monaten einen Vorsteuerverlust vom 494,6 Mill. SEK nach einem Defizit von 68,2 Mill. SEK im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sei im gleichen Zeitraum auf 1,192 Mrd. SEK nach zuvor 25,48 SEK geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Analysten hatten laut einer Umfrage des Finanzdienstes SME im Durchschnitt mit einem Verlust von nur 416 Mill. SEK gerechnet. Den Verlust pro Aktie beziffert Icon auf 10,50 SEK nach 2,55 SEK im Vorjahr.

Die Unternehmensführung der Internetagentur erwartet für das vierte Quartal 2000 und das Gesamtjahr 2001 ein positives Betriebsergebnis. Icon Medialab hob die Expansion des Kundenstamms hervor. Zudem sei die Zahl der Mitarbeiter um 10% erhöht worden, während der Kostenanstieg auf 2% begrenzt worden sei. Icon Medialab habe "anfällige dot.com Kunden" gemieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%