Idee von Vereinigung der Weltmeistertitel der vier konkurrierenden Weltverbände im Schwergewicht
Eine göttliche Erscheinung

Boxpromoter Don King hatte eine Eingebung: Sie sichert den Klitschkos und ihm viel Geld.

BERLIN. Neulich lag Don King an seinem Strand in Florida und döste. Das heißt, der umtriebige Pate des Profiboxens döst niemals einfach so wie normale Menschen. King ist stets auf Empfang. Diesmal war es Gott, der zu ihm sprach. Und Gott hat ihm gesagt, dass es langsam Zeit sei, die Weltmeistertitel der vier konkurrierenden Weltverbände im Schwergewicht zu vereinen, so dass es nur noch einen offiziellen Weltmeister gibt.

Spätestens Ende kommenden Jahres soll der Schwergewichtsweltmeister, der Weltmeister aller Klassen, gekrönt sein. Don King hat diese Geschichte vor wenigen Tagen in der ihm typischen Art erzählt, mit übertriebener Gestik und Lautstärke also. Er hatte seine Augen aufgerissen, die Haare standen wie elektrisiert zu Berge, und in seiner 72 Jahre alten Stimme klang die Begeisterung eines Kindes mit. Und als er fertig war, lachte er laut in die Mikrofone der Fernsehteams. Das hört sich an wie ein wieherndes Pferd. Doch dieses Mal wedelte er nicht mit kleinen amerikanischen Fähnchen, es wäre zu peinlich gewesen. Passender wäre zudem gewesen, er hätte mit einem Bündel Tausend-Dollar-Scheine gewedelt. Denn wenn es so kommt, wie es Don King an der Küste Floridas erschienen war, sind sieben WM-Kämpfe in der prestigeträchtigsten Gewichtsklasse des Profiboxens programmiert.

Abwegig ist das Vorhaben Titelvereinigung nicht. Mit dem Plan, den der mächtigste Mann des amerikanischen Marktes hat, kann sich der einflussreichste Mann der europäischen Boxszene gut arrangieren. Klaus-Peter Kohl, der Chef der Universum Box-Promotion, der zum weltweit erfolgreichsten Manager des Jahres 2003 gewählt worden ist, hat zwei in diesem Rennen aussichtsreiche Boxer unter Vertrag: Wladimir und Witali Klitschko.

Seite 1:

Eine göttliche Erscheinung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%