Archiv
IDS Scheer mit leicht rückläufigem Überschuss

Das Software- und Beratungshaus IDS Scheer hat nach endgültigen Zahlen im ersten Halbjahr bei gestiegenen Umsätzen einen rückläufigen Nettogewinn verzeichnet.

rtr SAARBRÜCKEN. Bei einem Umsatz von 75,9 (Vorjahr 53,5) Mill. ? sei ein Nettogewinn von 2,98 (3,32) Mill. ? erwirtschaftet worden, teilte die im Nemax 50 gelistete Gesellschaft am Dienstag in Saarbrücken mit. IDS Scheer begründete den leichten Rückgang mit kräftigen Investitionen in die Konsolidierung des Auslandsgeschäfts sowie die Vermarktung ihres neuen Produktes "Process Performance Manager" (PPM). "Für die zweite Jahreshälfte erwarten wir daher, dass sich die gezielten Vorleistungen besonders positiv auf den Umsatz und vor allem auf den Ertrag auswirken werden", teilte die auf Geschäftsprozessmanagement spezialisierte Gesellschaft weiter mit.

Für das Gesamtjahr rechnet IDS Scheer mit einer Umsatzsteigerung von 30 % im Vergleich zu den 125,8 Mill. ? vom Vorjahr. Die organische Ebit-Marge solle mit zehn Prozent leicht unter den 10,1 % des vergangenen Jahres bleiben.

Der IDS-Aktienkurs notierte am Dienstagvormittag in einem gut behaupteten Gesamtmarkt mit 0,65 % im Minus bei 15,30 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%