Archiv
IDT Corp am US-Kabelnetz von Global Crossing interessiert

Das Rennen um das Glasfasernetz der insolventen Global Crossing Holdings Ltd, Bermuda, hat begonnen.

vwd NEW YORK. In Reaktion auf wilde Spekulationen bestätigte am Dienstag ein Sprecher der IDT Corp, Newark, die auf Ferngespräche und Prepaid-Telefonkarten spezialierte Gesellschaft sei an Teilen des Netzes von Global Crossing interessiert. Konkret handele es sich um Aktiva, die Global Crossing 1999 erworben hatte, als sie den in Rochester ansässigen Anbieter von Ferngesprächen, die Frontier Corp, übernommen hatte. Die Transaktion hatte seinerzeit einen Wert von geschätzt 9,4 Mrd. $. Frontier besaß ein weit gespanntes Netz in den USA.

An Wall Street kursierten schnell Spekulationen über die potenziellen Interessenten für das Netz von Global Crossing, die am Vortag Gläubigerschutz nach Chapter elf des US-Konkursrechts angemeldet hatte. Sie hat rund 20 Mrd. $ in den Aufbau eines weltweiten Glasfaserkabelnetzes investiert. IDT erweise sich als ein "nettes kleines Lehen" im Telekommunikationsssektor, urteilen Beobachter. So habe sie im vergangenen Monat nahezu alle operativen Aktiva der insolventen Winstar Communications Inc für rund 42,5 Mill. $ erworben. IDT hatte die übernommenen Vermögenswerte von Winstar auf bis zu 5 Mrd. $ geschätzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%