Ifo verzeichnet besseres Geschäftsklima: Stimmung in der Wirtschaft hellt sich auf

Ifo verzeichnet besseres Geschäftsklima
Stimmung in der Wirtschaft hellt sich auf

Das Ifo-Geschäftsklima für Januar hat die Börsen positiv überrascht. Das Stimmungsbarometer für die westdeutsche Wirtschaft erholte sich auf 86,3 Indexpunkte gegenüber 84,9 Punkte bei der November-Umfrage.

ari DÜSSELDORF. Der Dezember-Wert ist durch die Umstellung auf eine zeitnähere Veröffentlichung nur eingeschränkt vergleichbar. Der Anstieg war deutlich stärker als von Bankvolkswirten erwartet. Standardaktien verzeichneten Kursgewinne. Der Euro rutschte dagegen zeitweise auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten. Der Devisenmarkt warte ab, wie die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch ausfalle, hieß es. Der Dollar wird Händlern zufolge von der Erwartung gestützt, dass sich die europäische Konjunktur nicht so schnell erholen werde wie die amerikanische.

Dennoch gibt es vermehrt positive Anzeichen für die Euro-Zone. Denn das Geschäftsklima ist auch in den Niederlanden, Italien und Belgien freundlicher geworden. Bankökonomen werten dies als Hinweis auf einen sich abzeichnenden Aufschwung in der Euro-Zone.

In Deutschland dürfte er aber erst nach dem ersten Quartal einsetzen. Denn ihre aktuelle Lage beurteilten die Unternehmen im Januar nochmals schlechter. Die Besserung des Ifo-Indexes kommt bisher nur durch zuversichtlichere Erwartungen für die nächsten sechs Monate zu Stande. Wolfgang Nierhaus vom Münchener Ifo-Institut sieht dies aber nicht negativ. Dem Handelsblatt sagte er, dies und die vorrangige Aufhellung bei Vorprodukten entsprächen dem klassischen Aufschwungmuster. Um von einem eindeutigen Signal zu sprechen, müssten die Erwartungen aber im Februar nochmals günstiger ausfallen.

Der Teilindex der Erwartungen hat im Januar den drastischen Einbruch nach den Terroranschlägen fast wettgemacht. Die Wirtschaft scheint die daraus resultierenden Schockwirkungen überwunden zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%