Archiv
IfW erhöht Wachstumsprognose 2004 für Deutschland erneut - 1,9% erwartet

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat seine Konjunkturprognose 2004 für Deutschland erneut angehoben, ist aber für 2005 wieder etwas pessimistischer. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2004 um 1,9 % wachsen, teilte das Kieler Institut am Mittwoch in seiner Vierteljahresschrift mit. Erst im Juni hatten die Wirtschaftsforscher ihre Prognosen aufgrund der kräftigen Auslandsnachfrage von ursprünglich 1,6 auf 1,8 % angehoben.

dpa-afx KIEL. Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat seine Konjunkturprognose 2004 für Deutschland erneut angehoben, ist aber für 2005 wieder etwas pessimistischer. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2004 um 1,9 % wachsen, teilte das Kieler Institut am Mittwoch in seiner Vierteljahresschrift mit. Erst im Juni hatten die Wirtschaftsforscher ihre Prognosen aufgrund der kräftigen Auslandsnachfrage von ursprünglich 1,6 auf 1,8 % angehoben.

Für 2005 senkte das IfW dagegen wegen der erwarteten Abschwächung des Exportbooms seine Wachstumsprognose wieder von 1,3 auf 1,2 %. Die Konjunktur flaue schon wieder ab. "Insbesondere werden sich die Zuwächse beim Export angesichts einer etwas langsameren Gangart der Weltkonjunktur abflachen", heißt es in der Vierteljahresschrift. Die Binnennachfrage werde zwar durch das insgesamt positive außenwirtschaftliche Umfeld und günstige Zinsen angeregt. Dies dürfte jedoch an der Wachstumsverlangsamung nichts ändern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%