Archiv
IfW: Weltkonjunktur hat Höhepunkt bereits überschritten

Der Aufschwung der Weltwirtschaft hat nach Einschätzung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) seinen Höhepunkt überschritten. Auch für die Konjunktur in der Eurozone erwarten die Kieler Forscher eine nachlassende Dynamik.

dpa-afx KIEL. Der Aufschwung der Weltwirtschaft hat nach Einschätzung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) seinen Höhepunkt überschritten. Auch für die Konjunktur in der Eurozone erwarten die Kieler Forscher eine nachlassende Dynamik.

"Der Aufschwung der Weltwirtschaft scheint seinen Höhepunkt im Sommerhalbjahr 2004 überschritten zu haben", teilte das Institut am Donnerstag mit. Verantwortlich dafür seien nachlassende wirtschaftlicher Impulse und der kräftig gestiegene Ölpreis. Ein Abrutschen in die Rezession sei aber nicht zu erwarten.

In den zwölf Ländern der Eurozone wird die konjunkturelle Dynamik nach Einschätzung der Experten wegen des Anstiegs der Ölpreise voraussichtlich im laufenden dritten Quartal nachlassen. "Zum einen werden sich die Zuwächse bei den privaten Konsumausgaben nicht weiter beschleunigen. Zum anderen wird die Auslandsnachfrage an Fahrt verlieren." Das IfW prognostiziert ein Wachstum des realen Bruttoinlandsproduktes in der Eurozone von jeweils 1,9 % in diesem und im kommenden Jahr.

Am Mittwoch hatte das Kieler Institut seine Prognose 2004 für Deutschland von 1,8 auf 1,9 % angehoben, für 2005 aber von 1,3 auf 1,2 % gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%