Archiv
IG Metall: Bei Nichteinigung bis Ende Oktober Warnstreiks bei VW

Im Tarifkonflikt um drastische Kostensenkungen bei Europas größtem Autokonzern VW wird es nach Gewerkschaftsangaben Warnstreiks geben, sollte der Vorstand bis Ende Oktober keine verbindlichen Job- und Standortgarantien aussprechen. "Ich bin mir sicher, wenn es bis zum 28.

dpa-afx HANNOVER/WOLFSBURG. Im Tarifkonflikt um drastische Kostensenkungen bei Europas größtem Autokonzern VW wird es nach Gewerkschaftsangaben Warnstreiks geben, sollte der Vorstand bis Ende Oktober keine verbindlichen Job- und Standortgarantien aussprechen. "Ich bin mir sicher, wenn es bis zum 28. Oktober keine Einigung gibt, wird die Tarifkommission Warnstreiks beschließen", sagte der IG Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer Hartmut Meine am Montag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Die Gewerkschaft sei bis zum Auslaufen der Friedenspflicht am 28. Oktober in der komfortablen Position, den "Druck schrittweise zu erhöhen", sagte Meine. Der VW-Vorstand müsse bei der dritten Gesprächsrunde am morgigen Dienstag endlich klar signalisieren, dass das Angebot zur langfristigen Sicherung der 103 000 Arbeitsplätze in den sechs westdeutschen Werken keine Sprechblase sei.

"Die Belegschaft will Klartext hören." Meine deutete an, dass die Garantien für Jobs und Standorte der Gewerkschaft wichtiger seien als die Forderung nach vier Prozent mehr Einkommen. "Jeder Realist weiß, dass die IG Metall sich mit ihrer Forderung nach vier Prozent mehr Lohn nicht vollständig durchsetzen kann, genausowenig wie VW Nullrunden durchsetzen kann."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%