Archiv
IKB steigert Neugeschäft im 1.Geschäftsquartal - Entwicklung der Sparten

Der Langfrist-Finanzierer IKB hat im ersten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende Juni) mehr Neugeschäft verbucht als ein Jahr zuvor. Die Geschäftsfelder der auf Unternehmer und Unternehmen ausgerichteten Bank entwickelten sich unterschiedlich, wie die im Mdax notierte IKB Deutsche Industriebank AG am Freitag in ihrem Quartalsbericht meldete.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Langfrist-Finanzierer IKB hat im ersten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende Juni) mehr Neugeschäft verbucht als ein Jahr zuvor. Die Geschäftsfelder der auf Unternehmer und Unternehmen ausgerichteten Bank entwickelten sich unterschiedlich, wie die im Mdax notierte IKB Deutsche Industriebank AG am Freitag in ihrem Quartalsbericht meldete.

Im Berichtzeitraum stieg das Neugeschäfts-Volumen im Konzern auf 2,1 Mrd. ? verglichen mit 1,9 Mrd. ?. Die IKB steigerte nach eigenen Angaben sowohl ihr Auslandsgeschäft als auch die Auszahlungen an inländische Kunden, obwohl die deutsche Wirtschaft im Berichtzeitraum ein gemischtes Bild ergeben habe.

"Auf der einen Seite stiegen die Exporte mit einer Wachstumsrate von mehr als 10 % an, auf der anderen Seite wies die Inlandsnachfrage - und hier insbesondere der private Konsum - unverändert eine unbefriedigende Entwicklung auf", hieß es. Die Spezialistin für die langfristige Finanzierung ist nach eigenen Angaben die einzig überregional tätige Bank in Deutschland, die ihr Leistungsangebot exklusiv auf Unternehmer und Unternehmen ausgerichtet hat.

Sparten-Ergebnisse Entwickeln Sich Unterschiedlich

Im ersten Geschäftsquartal verfehlte das Geschäftsfeld Unternehmensfinanzierung mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 28 Mill. ? das Niveau des Vorjahres (30 Mio Euro), wie IKB meldete. Das Geschäftsfeld Immobilienfinanzierung hielt unterdessen im Jahresvergleich sein operatives Ergebnis in Höhe von zwölf Mill. ?.

Die Sparte Strukturierte Finanzierung meldete ein von 17 auf 16 Mill. ? gesunkenes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. IKB begründete den Rückgang mit höheren Verwaltungskosten. Der Bereich Private Equity schloss das erste Geschäftsquartal mit einem ausgeglichenen Ergebnis ab, wie IKB weiter mitteilte. "Das Neugeschäft entwickelte sich erfreulich."

Im Segment Leasing (Mobilien- und Immobilienleasing) stieg das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf acht Mill. ? (Vorjahr: 1 Mio Euro). Die Industriebank nannte den stark gestiegenen Zinsüberschuss als Grund. Auch im Bereich Verbriefungen verbesserte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. Es stieg auf 17 (10) Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%