Im Alter von 57 Jahren tot in Hotelzimmer gefunden
The-Who-Bassist John Entwistle gestorben

Der Bassist von The Who, John Entwistle, ist tot. Wie die Plattenfirma MCA mitteilte, wurde die Leiche des 57-Jährige am Donnerstag in einem Hotelzimmer in Las Vegas gefunden. Entwistle sei vermutlich im Schlaf einem Herzinfarkt erlegen.

WiWo/ap LAS VEGAS. The Who wollten am Abend mit einem Konzert im Hard-Rock-Hotel ihre dreimonatige US-Tournee beginnen. Der Auftritt wurde abgesagt, über die übrigen Konzerte wurde noch nicht entschieden. Der Manager der Band, Robert Rosenberg, äußerte sich schockiert und traurig über die Nachricht.

Entwistle gehörte neben Komponist und Gitarrist Pete Townshend und Sänger Roger Daltrey 1964 zu den Gründungsmitgliedern der Londoner Band. The Who feierten ihren Durchbruch in den 60er Jahren und wurden rasch zu einer der bedeutendsten Rockbands der Musikgeschichte. Sie galten als Sprachrohr der "Mods"-Kultur, einer Gegenbewegung zu den Rockern: Sie fuhren keine schweren Motorräder, sondern Motorroller wie Vespas, waren adrett gekleidet und hatten bessere Manieren.

Zu ihren größten Hits von The Who gehören "I Can See For Miles", "My Generation", "Pinball Wizard" und "Substitute". 1982 löste sich die Band nach einem Konzert in Toronto auf, schloss sich jedoch später für gemeinsame Auftritte wieder zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%