Im Auftaktspiel gesperrt
Jose Luis Chilavert - der treffsichere Torwart

Seit Jahren gehört er zu den schillerndsten Figuren im internationalen Fußball. Im eigenen Tor glänzt Jose Luis Chilavert mit unglaublichen Reflexen und vor dem gegnerischen Gehäuse mit raffinierten Frei- und Strafstößen.

sid ASUNCION. Der Exzentriker erzielte in seiner Karriere bereits über 50 Treffer. Nur außerhalb des Rasens produziert Paraguays Nationalkeeper Negativ-Schlagzeilen am Fließband.

Die Fäuste des 36 Jahre alten Nationalhelden sind dabei genau so schnell wie sein Zunge, nur schossen sie in den vergangenen Jahren oft über das Ziel hinaus. So verprügelte er 1994 in Diensten des argentinischen Klubs Velez Sarsfield einen Betreuer der gegnerischen Auswahl und erhielt eine mehrmonatige Haftstrafe auf Bewährung. Wenige Jahre später wurde ein Reporter wegen angeblich rassistischer Äußerungen Opfer des Modellathleten, dessen Trikot schon einmal der Kopf einer Bulldogge ziert.

Da er im WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien Roberto Carlos bespuckt hatte, wird der Star-Keeper wegen einer Sperre definitiv im Auftaktspiel gegen Südafrika fehlen.

Sportlich zählte die WM 1998 in Frankreich zu den Highlights in der wechselvollen Karriere des 1,90 m großen und gut 90 Kilogramm schweren Torwarts des französischen Zweitligisten Racing Straßburg. In vier Spielen musste er nur zweimal hinter sich greifen und wurde zum besten Keeper des Turniers gewählt.

1993, 1995 und 1996 gewann Chilavert mit Sarsfield die argentinische Meisterschaft sowie 1994 auch den Südamerika-Pokal. Nach sieben erfolgreichen Jahren in Argentinien, in denen er 1995 und 1997 zum "Welt-Torhüter des Jahres" gewählt wurde, wechselte Chilavert im November 2000 zu Racing.

Doch auch aus der Entfernung hat Chilavert in seiner Heimat weiter viel Einfluss: Erst als er zustimmte, war der Weg für die Verpflichtung von Cesare Maldini als neuer Nationalcoach frei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%