Im dritten Quartal dieses Jahres
Gewinn von Sulzer Medica halbiert

Der Gewinn des Schweizer Medizinaltechnikunternehmens Sulzer Medica hat sich im dritten Quartal 2001 wegen des verhaltenen operativen Geschäfts und verschiedener Sonderfaktoren halbiert. Der Reingewinn sank um 48,5 % auf 20,7 Mill. sfr, wie Sulzer Medica mitteilte.

Reuters ZÜRICH. Der Umsatz sei um fünf Prozent auf 321,1 Mill. sfr gewachsen. Währungs- und akquisitionsbereinigt sei der Umsatz um zwei Prozent gesunken.

Der laufende US-Rechtsstreit in Zusammenhang mit fehlerhaften Knie- und Hüftgelenken sowie das Programm zur Optimierung des Betriebsergebnisses dürften starken Einfluss auf den Geschäftsverlauf im vierten Quartal 2001 und im ersten Halbjahr 2002 haben. Weitere Restrukturierungskosten und Goodwill-Abschreibungen könnten nicht ausgeschlossen werden.

Bis zum Ende des ersten Quartals 2002 wolle Sulzer Medica die operativen Schwächen bereinigen, die Überprüfung der Konzernstrategie abschliessen, ein neues Branding lancieren und das Vergleichsverfahren in den USA abschliessen. Sulzer Medica sei weiterhin zuversichtlich, innerhalb einer nützlichen Frist einen Vergleich mit den betroffenen Patienten zu erreichen. Bis zu einem endgültigen Vergleich liege aber noch ein hindernisreicher Weg vor dem Unternehmen. Die abschliessende Fairnessanhörung am US-Bundesbezirksgericht in Cleveland, die die Redlichkeit und Angemessenheit des Vergleichsvorschlages feststellen soll, sei auf den 12. März 2002 angesetzt.

Das Betriebsergebnis brach im dritten Quartal um 89 % auf 4,8 Mill. sfr ein. Für den Gewinnrückgang machte Sulzer Medica Anstrengungen zur Wiederherstellung des Kundenvertrauens in die Gelenkimplantate, die Neubildung der Konzernleitung, Kosten für die Trennung von der ehemaligen Muttergesellschaft Sulzer und die 2001 getätigten Übernahmen verantwortlich.

In den USA beschleunigte sich der Umsatzrückgang im Bereich Gelenkersatz- und Traumatologie. Im dritten Quartal sei der Umsatz im Vorjahresvergleich um 16 % zurückgegangen verglichen mit einer Abnahme von neun Prozent in den ersten neun Monaten. Gegenwärtig beobachte Sulzer in den USA aber eine leichte Verbesserung der Situation, sagte ein Firmensprecher. Bei Gelenkersatz- und Traumatologie insgesamt sei der Umsatz im dritten Quartal um vier Prozent auf 186 Mill. sfr gesunken.

An der festeren Schweizer Börse sanken Sulzer Medica bis Mittag um 1,8 % auf 63,75 sfr. Umsatz und Reingewinn lagen im Rahmen der Erwartungen, während das Betriebsergebnis aufgrund der Sondereinflüsse unter den Erwartungen ausfiel. Von Reuters befragte Analysten hatten durchschnittlich bei einem Umsatz von 326 Mill. sfr einen Betriebsgewinn von 29 Mill. sfr und einen Reingewinn von 20 Mill. sfr prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%