Im ersten Halbjahr tief in der Verlustzone
Matchnet mit Umsatzanstieg

Der britische Internetdienst für die Partnersuche Matchnet plc ist im ersten Halbjahr 2001 bei steigendem Umsatz wegen einer einmaligen Abschreibung tiefer in die Verlustzone gerutscht.

Reuters FRANKFURT. Der Umsatz habe sich in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 186 % auf 4,3 (Vorjahr 1,5) Mill. $ erhöht, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Mittwoch mit. Der Gesamtverlust sei auf 6,07 Mill. $ von minus 2,31 Mill. $ gestiegen. Darin enthalten sei eine einmalige Firmenwertabschreibung von rund 4,5 Mill. $, sagte Unternehmenssprecher Elmar Bob. Für das Gesamtjahr strebe Matchnet einen Umsatz von acht bis zwölf (6,8) Mill. $ und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund einer Mill. $ an, sagte Bob. Auf Quartalsbasis sei erstmals operativ die Gewinnschwelle erreicht worden. Den Umsatz für das zweite Quartal bezifferte Matchnet mit 2,63 Mill. $ nach 0,85 Mill. $ im Vorjahresquartal. Das Ebitda habe sich auf 0,492 Mill. $ verbessert, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von 0,96 Mill. $ erzielt worden war.

Die Matchnet-Aktien verloren bis zum Mittag in einem schwächeren Gesamtmarkt 12,5 % auf 1,05 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%