Im ersten Quartal
IDS Scheer verzeichnet Ergebnisplus

Das Software- und Beratungsunternehmen IDS Scheer hat nach einem deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Quartal seine Ziele für das Gesamtjahr 2002 bekräftigt.

Reuters SAARBRÜCKEN. In den ersten drei Monaten habe sich der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen auf 41 Mill. Euro von 35,7 Mill. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum verbessert, teilte die im Nemax 50 gelistete Firma am Dienstag mit. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei auf 3,2 Mill. Euro von 1,85 Mill. Euro gestiegen, was einer operativen Marge von 7,8 Prozent entspreche. Der Vorstand sei daher zuversichtlich, im Gesamtjahr wie angekündigt ein Umsatzwachstum von 15 Prozent und eine Ebit-Marge von acht Prozent zu erzielen.

Die Auslandsgesellschaften der Saarbrücker hätten den Umsatz auf 16,6 von 14,5 Mill. Euro gesteigert und dabei erstmals die Gewinnschwelle erreicht. Die Firma hatte sich zum Ziel gesetzt, im laufenden Jahr den Turnaround weltweit an allen Standorten zu erreichen und im Auslandsgeschäft insgesamt profitabel zu werden. Ende 2001 waren nach Angaben von IDS Scheer alle Auslandsfirmen bis auf die USA, Großbritannien, Slowenien und Japan profitabel gewesen.

2001 hatte IDS wegen Sonderbelastungen im US-Geschäft einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet und sein Ergebnisziel nicht erreicht. Der Betriebsgewinn (Ebit) war auf 8,5 (Vorjahr 12,8) Mill. Euro geschrumpft, trotz eines Umsatzanstiegs auf 160,2 (125,8) Mill. Euro. Zugleich war damit die operative Marge auf 5,3 Prozent zurückgegangen. 2000 hatte IDS noch eine Ebit-Marge von 10,17 Prozent erreicht.

IDS Scheer kündigte am Dienstag ferner an, dass Wolfgang Stein, im Vorstand seit Februar 1999 verantwortlich für den Bereich Consulting für Dienstleistungsunternehmen, zum 15. April aus persönlichen Gründen das Unternehmen verlasse. Seine Aufgaben würden von den übrigen Vorstandsmitgliedern übernommen. Da IDS-Firmengründer und Aufsichtsratschef August-Wilhelm Scheer als Mitglied für das Kontrollgremium des Softwareherstellers SAP kandidiere, werde SAP-Vorstandssprecher Henning Kagermann zur Vermeidung möglicher Interessenkonflikte sein Amt als Aufsichtsratsmitglied der IDS niederlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%