Im ersten Quartal Verluste geschrieben
Kässbohrer will mit sauberen Stränden verdienen

Der Pistenraupenhersteller will das Geschäft mit Spezialmaschinen für die Strandsäuberung ausdehnen und so das Wintergeschäft ergänzen.

dpa MÜNCHEN. Der Hersteller von Pistenraupen, Kässbohrer Geländefahrzeug AG, will auch das Geschäft mit Spezialmaschinen zur Reinigung von Stränden stärker ausbauen. Als Ergänzung zum Wintergeschäft sei das eine wichtige strategische Komponente, sagte Hendrik Grobler, der Vorstandsvorsitzende der börsennotierten Kässbohrer Geländefahrzeug AG (Senden bei Ulm), am Freitag auf der Hauptversammlung in München.

Strandurlaub sei für viele die wichtigste Urlaubsform. "Wir gehen davon aus, dass der Qualitätsanspruch an die Strände steigen wird", sagte Grobler. Bereits jetzt liegt der Auftragseingang für Strandreinigungsmaschinen zehn Prozent über dem des Vorjahrs.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sei auf Grund des saisonabhängigen Geschäfts ein Verlust von 7,8 Mill. DM (4,05 Mill. Euro) entstanden. Da die Hauptumsatzmonate Oktober bis Dezember seien, erziele das Unternehmen nur rund zehn Prozent des Umsatzes im ersten Quartal. Vom kommenden Jahr an werde der Beginn des Geschäftsjahres deshalb vom 1. April auf den 1. Oktober verschoben. Die Hauptversammlung stimmte dieser Änderung zu.

Die Aktionäre erhalten in diesem Jahr eine Dividende von 1,20 DM. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen mit 366 Beschäftigten rund 234,3 Mill. DM Umsatz. Den Jahresüberschuss konnte das Unternehmen nahezu um das Vierfache auf 12,1 Mill. DM steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%