Im europäischen Handel
Aktie von Worldcom fällt um 76 Prozent

Nur noch ein Viertel ihres gestrigen Wertes haben heute Morgen die Aktien des US-Telekommunikationsunternehmens WorldCom. Anleger reagieren derzeit äußerst sensibel auf Bilanz-Themen.

Reuters FRANKFURT/M. Die Aktien haben nach der Bekanntgabe von Fehlbuchungen in ihrer Bilanz ihre nachbörslichen Verluste im europäischen Handel ausgebaut. Die Aktien fielen in Frankfurt am Vormittag um rund 76 Prozent auf 0,21 Euro, nachdem die Papiere bereits im nachbörslichen New Yorker Handel um 57,6 Prozent gefallen waren. Am Dienstag hatte der US-Konzern seinen Finanzchef wegen fehlerhafter Buchführung entlassen und angekündigt, seine Ergebnisse für das erste Quartal 2002 und aus dem Jahr 2001 berichtigen zu müssen. Die deutschen Aktienmärkte reagierten am Mittwoch geschockt auf die Nachricht. Der Deutsche Aktienindex (Dax) fiel im frühen Handel zeitweise um mehr als sechs Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit dem 25. September 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%