Im Europavergleich ganz hinten
Kaum neue Wohnungen in Deutschland

Deutschland liegt beim Neubau von Wohnungen im europäischen Vergleich ganz hinten. 290 000 Wohnungen wurden in der Bundesrepublik im vergangenen Jahr fertig gestellt.

HB/dpa BERLIN. Das sind 3,5 pro 1000 Einwohner, teilte das Institut für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen (IFS) am Freitag mit. Die Spitzenposition in Europa nimmt Irland mit 14,3 Wohnungen pro 1000 Bewohner ein. Hinter Deutschland befinden sich nur noch Dänemark (3,3), Großbritannien (2,8) und Schweden (2,1).

Im innerdeutschen Vergleich steht Brandenburg (5,4) an der Spitze der Bundesländer. Dabei profitiert das Land dem Institut zufolge vom so genannten Speckgürtel Berlins, in den viele Bewohner der Hauptstadt ziehen, um dort Häuser zu bauen. Viel gebaut wird auch in anderen Flächenstaaten wie Bayern (4,6) oder Rheinland-Pfalz (4,3). Am wenigsten neue Wohnungen werden in Berlin (1,5) und anderen Stadtstaaten wie Hamburg (2,2) und Bremen (2,4) gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%