Archiv
Im Frankfurter Immobilienskandal drei Verdächtige in Haft

Im Frankfurter Immobilienskandal sind inzwischen drei Verdächtige hinter Gitter. Neben dem ehemaligen Chef der Deutsche-Bank-Tochter DB Real Estate wurden zwei weitere Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen, wie am Montag ein Sprecher der Frankfurter Staatsanwaltschaft bestätigte. Das Nachrichtenmagazin "Focus" hatte am Wochenende über drei weitere Festnahmen berichtet. Ein Verdächtiger ist nach Angaben der Ermittler nach der Vernehmung wieder entlassen worden.

dpa-afx FRANKFURT. Im Frankfurter Immobilienskandal sind inzwischen drei Verdächtige hinter Gitter. Neben dem ehemaligen Chef der Deutsche-Bank-Tochter DB Real Estate wurden zwei weitere Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen, wie am Montag ein Sprecher der Frankfurter Staatsanwaltschaft bestätigte. Das Nachrichtenmagazin "Focus" hatte am Wochenende über drei weitere Festnahmen berichtet. Ein Verdächtiger ist nach Angaben der Ermittler nach der Vernehmung wieder entlassen worden.

Über die Identität der Beschuldigten und die genauen Vorwürfe wollte die Staatsanwaltschaft keine Angaben machen. Auch blieb unklar, ob weitere Verdächtige festgenommen wurden. Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt rund 40 hochrangige Manager der Frankfurter Immobilienbranche. Sie sollen bei Bauvorhaben und Grundstücksverkäufen in ganz Deutschland Geld gezahlt oder angenommen haben. Die Courtagen habe man sich dann geteilt. Der als Hauptverdächtiger geltende ehemalige Chef der Deutsche-Bank- Immobilientochter sitzt seit dem 23. Juni in Untersuchungshaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%