Im frühen Handel notierte Nikkei-Index noch deutlich im Plus
Tokioter Börse kann Gewinne nicht verteidigen

Die Tokioter Börse hat am Montag im Handelsverlauf erzielte Gewinne zum Schluss wieder abgegeben und vor dem Hintergrund der schwächeren Wall Street sowie den am Dienstag stattfindenden Wahlen um den Präsidenten der Regierungspartei LPD schwächer geschlossen.

Reuters TOKIO. Auch die Zurückhaltung der Anleger insbesondere im Technologisektor machte sich Händlern zufolge bemerkbar. Im Verlauf der Woche will Sony Gewinnzahlen vorlegen. Der Nikkei-Index schloss 50,07 Punkte oder 0,36 % schwächer mit 13 715,60 Zählern. Im Morgenhandel hatte das Börsenbarometer ein Plus von über zwei Prozent gemessen.

Der umfassende Topix-Index vermochte hingegen mit plus 0,09 % auf 1 331,31 Zähler marginal fester zu schliessen. Der Börsenumsatz der ersten Sektion betrug moderate 992,95 (Freitag 1 035,56) Millionen Aktien.

Händler erklärten, als aussichtsreichster Kandidat für den Vorsitz der LPD und gleichzeitig auch für den Posten des Ministerpräsidenten werde Junichiro Koizumi genannt. Koizumi scheine der Kandidat zu sein, der am ehesten die notwendigen strukturellen Reformen vollziehen könnte. Die Anleger warteten aber darauf, was für ein Programm Koizumi vorlege und welche Kabinettsmiglieder ernannt würden, hiess es.

Mitsui Engineering & Shipbuilding legten 0,56 % auf 180 Yen zu. Am Freitag hatte Morgan Stanley Dean Witter die Aktie auf "strong buy" von "outperform" heraufgestuft und auch das Kursziel auf 250 Yen erhöht. Die Titel des Rivalen Hitachi Zosen kletterten über acht Prozent auf 128 Yen.

Bei den Technologiewerten führten TDK , welche 5,15 % auf 7 190 Yen verloren, die Verlustliste an. Am Freitag hatten Zeitungen gemeldet, dass sich der TDK-Gruppengewinn des laufenden Geschäftjahres 2001/02 nahezu halbieren dürfte. TDK bezeichnete die Meldungen als Spekulation.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%