Im Herbst soll der Zusammenschluß vollendet sein
Fusion AOL mit Time Warner von Aktionären gebilligt

99 % der Time Warner-Aktionäre und 97 % der AOL-Aktionäre stimmten für die geplante Fusion.

Reuters NEW YORK. Die Aktionäre des Internet-Anbieters AOL und des Medienkonzerns Time Warner haben der geplanten Fusion ihrer Unternehmen mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. AOL teilte am Freitag mit, 97 % der AOL-Aktionäre hätten auf einer außerordentlichen Versammlung für vorgesehene Fusion mit einem Volumen von umgerechnet etwa 250 Mrd. DM gestimmt. Der Chief Executive Officer (CEO) von Time Warner, Gerald Levin, sagte, bei seinem Unternehmen hätten sogar mehr als 99 % der Aktionäre das Vorhaben gebilligt. Die Fusion soll nach dem Willen der Unternehmen im Herbst abgeschlossen sein.

Die Europäische Kommission hatte allerdings Anfang der Woche eine ausführliche Prüfung der geplanten Fusion zwischen AOL und Time Warner eingeleitet. Die Kommission hatte mitgeteilt, ihre Hauptbedenken beträfen die dabei vorgesehene vertikale Integration der Inhalte von Time Warner mit den Dienstleistungen von AOL.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%