Im Herbst wird eine Besserung der Lage erwartet
Personalberater spüren Konjunkturschwäche und Ende des IT-Booms

Die Personalberater in Deutschland spüren deutlich die Konjukturabschwächung und das Ende des Booms in der New Economy. Nach Höchstmarken beim Branchenumsatz im Vorjahr habe es in der ersten Hälfte dieses Jahres einen deutlichen Rückgang bei Aufträgen gegeben, berichtete der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) am Mittwoch in Bonn. Dies habe zwangsläufig auch einen eigenen Stellenabbau bei den Beratungsunternehmen zur Folge.

dpa BONN. Die abgebremste Konjunktur habe dazu geführt, dass viele Unternehmen ihre Personalentscheidungen vorsichtiger betrieben oder sogar verschöben, erläuterte BDU-Vizepräsident Joachim Staude. Daher stagniere derzeit die Nachfrage in zahlreichen Branchen nach Fach- und Führungskräften. In einigen Segmenten wie den Branchen Informationstechnologie (IT) und Telekommunikation, der Chemie oder auch im Investmentbanking sei der Bedarf an Spezialisten sogar rückläufig.

Im Jahr 2000 belief sich der Gesamtumsatz der Personalberater-Branche nach BDU-Angaben auf rund 2,5 Mrd. DM. Dies sei eine neue Höchstmarke (1999: 2,1 Mrd. DM). Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2001 sei dagegen spürbar verhaltener ausgefallen. Die Zahl der im Markt tätigen Personalberater sei von 6 350 (1999) auf rund 7 400 (2000) deutlich gestiegen. Insgesamt waren im vergangenen Jahr rund 2 ,000 Personalberatungsunternehmen (1999: 1950) mit der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften beschäftigt.

Die Geschäftsjahre 1999 und 2000 seien für die Branche herausragend gewesen, sagte Staude. Treibende Kräfte seien die guten Wirtschaftsdaten, der Börsenboom und der hohe Mitarbeiterbedarf der jungen Startup-Unternehmen gewesen. Der hohe Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern sei zum Teil kaum zu decken gewesen.

Der Rückgang von Suchaufträgen müsse nun zwangsläufig auch zu Personalanpassungen in der eigenen Branche führen, erläuterte Staude. Ab Herbst sieht der BDU-Vizepräsident aber wieder Licht am Horizont. "Wenn uns größere Überraschungen erspart bleiben, werden die Unternehmen dann wieder ihre Zurückhaltung bei der Personalsuche aufgeben."

Sercie: Die Mitteilung im Wortlaut plus Ranking

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%