Im Juli erreichte der Zahlungsrückstand den bislang höchsten Stand
US-Abgeordnete bewilligen UNO-Zahlung

Im Bemühen um breite Unterstützung für den von den USA ausgerufenen Kampf gegen Terrorismus hat das US-Repräsentantenhaus der Zahlung von 582 Mill. $ an die Vereinten Nationen (UNO) zugestimmt.

Reuters WASHINGTON. Die Abgeordneten billigten am Montag einstimmig eine schnelle Überweisung der zweiten und größten Zahlung von insgesamt drei Raten zur Begleichung der US-Rückstände bei der UNO. Im Juli hatte der Zahlungsrückstand der USA mit 2,33 Mrd. $ den bislang höchsten Stand erreicht. Die Beziehungen zwischen den USA und der UNO waren wegen der säumigen Beitragszahlungen der USA seit Jahren gespannt. UNO-Generalsekretär hatte die USA im August vor einem Verlust ihres Einflusses gewarnt, wenn sie ihre zugesagten Beiträge nicht zahlen würden.

Der Senat hatte die zweite Zahlungsrate bereits im Februar gebilligt. Abgeordnete des Repräsentantenhauses versuchten seitdem, die Freigabe der Gelder an den Beschluss zu binden, dass die USA nicht mit den geplanten Internationalen Strafgerichtshof zusammenarbeiten werden. Diese Forderung wurde fallen gelassen.

Präsident George W. Bush bemüht sich seit den Anschlägen auf das World Trade Center und das US-Verteidigungsministerium um Unterstützung für Angriffe gegen die Verantwortlichen. Die EU hatte gefordert, dass eine Koalition im Kampf gegen den Terrorismus unter der Schirmherrschaft der UNO stehen solle. "Die USA können nicht alleine handeln und erwarten, dass sie in diesem schmerzhaften, langfristigen Kampf gegen Terrorismus siegen werden", sagte der demokratische Abgeordnete Tom Lantos, Mitglied des Ausschuss für Internationale Beziehungen. US-Diplomatie werde in diesem Fall zuerst bei der UNO stattfinden, sagte Lantos weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%