Im Kleinwerteindex SDax gelistet
Sanacorp erwartet schwächeres Umsatzwachstum

Der Pharmagroßhändler Sanacorp rechnet in diesem Jahr trotz der neuen gesetzlichen Regelungen zur Begrenzung der Arzneikosten wieder mit einem Umsatzwachstum.

Reuters MÜNCHEN. Der Umsatz werde weiter wachsen, wenn auch nicht unbedingt so stark wie im Vorjahr, sagte ein Sprecher des im Kleinwerteindex SDax gelisteten Unternehmens am Freitag. Im vergangenen Jahr hatte der viertgrößte Pharmagroßhändler Deutschlands den Umsatz um gut neun Prozent auf 2,25 Mrd. Euro gesteigert. Den Jahresüberschuss 2001 bezifferte Sanacorp mit 13,2 Mill. Euro nach 55,4 Mill. Euro im Vorjahr. Die Vergleichszahl sei allerdings durch Erlöse aus dem Verkauf der Mehrheit an der österreichischen Herba ChemosanAG im Januar 2000 verzerrt, erläuterte der Sprecher.

Das Ergebnis des vergangenen Jahres sei außerdem durch eine betriebliche Steuerprüfung belastet worden, hieß es in einer Mitteilung. "Insgesamt sind wir mit der erzielten Entwicklung des Sanacorp Pharmahandel Teilkonzerns im Geschäftsjahr 2001 zufrieden", erklärte Vorstandschef Jürgen Brink. Die Eigenkapitalquote habe sich auf 40,48 % von 38,63 im Vorjahr erhöht.

Der Hauptversammlung will Sanacorp die Ausschüttung einer Dividende von 0,84 Euro je Stammaktie und 0,89 Euro je Vorzugsaktie vorschlagen. Am Freitag lagen die Aktien bei geringen Umsätzen mit 0,6 % im Plus bei 16,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%