Im Krieg gegen den Terror
Bericht: USA wollen Jordanien als Basis gegen Irak

Die US-Militärstrategen wollen nach Informationen der "New York Times" im Fall eines Angriffs auf Irak Jordanien als Stützpunkt nutzen. Unter Berufung auf hohe Militärkreise hieß es, Jordanien könnte der Ausgangspunkt für Luftangriffe und Kommando-Einsätze in Irak dienen.

Reuters NEW YORK. Dem Bericht zufolge wurden bislang keine Konsultationen mit Jordanien geführt. Jordaniens Informationsminister Mohammad el Adwan hatte zu Wochenbeginn erklärt, Jordanien lehne eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Bruderstaates ab. Auch eine Stationierung von US-Truppen für einen Angriff auf Irak komme nicht in Frage.

US-Präsident George W. Bush hat dem Zeitungsbericht zufolge dem jordanischen König Abdullah sein Vorhaben, Iraks Präsident Saddam Hussein zu stürzen, erläutert. Bush hatte am Montag erklärt, die USA würden alle Mittel einsetzen, um dieses Ziel zu erreichen.

Dem Zeitungsbericht zufolge könnten die USA mit Hilfe Jordaniens, der Türkei sowie einiger Golfstaaten Irak von mehreren Seiten angreifen. Zudem könnte Jordanien dazu genutzt werden, auf Israel abgeschossene Scud-Raketen abzufangen. Bereits im Golf-Krieg 1991 hatte Irak Israel mit Scud-Raketen beschossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%