Im Mai
Inflation legt in Griechenland wieder zu

Die Verbraucherpreise stiegen unerwartet stark. Vor allem wetterbedingt teurer gewordene Obst- und Gemüsepreise trugen dazu bei.

ghö ATHEN. Die Verbraucherpreise sind in Griechenland im Monat Mai unerwartet stark gestiegen. Nach Angaben des Staatlichen Statistischen Dienstes in Athen vom Montag erreichte die Preissteigerungsrate 3,8 %, gegenüber 3,4 % im Vormonat. Damit übertraf die Teuerung die Erwartung der meisten Analysten erheblich. Sie hatten mit einem Rückgang der Inflationsrate auf etwa 3,3 bis 3,2 % gerechnet.

Aktuell waren es vor allem wetterbedingt stark gestiegene Obst- und Gemüsepreise, die zu der Teuerung beitrugen. So verzeichneten die Statistiker bei Früchten einen Preisanstieg um 34,1 %. Für Frischgemüse mussten die Griechen im Mai sogar 55,1 % mehr bezahlen als vor einem Jahr. Auch viele Dienstleistungen verteuerten sich stark. Dafür wurden Heizöl und Treibstoffe gegenüber dem Vorjahresmonat billiger.

Der EU-weit harmonisierte Verbraucherpreisindex verzeichnete in Griechenland im Mai einen Anstieg von 3,5 %, nach 3,3 % im April. Griechenland hat seit dem Beitritt zur Wirtschafts- und Währungsunion Anfang 2001 eine deutlich über dem Durchschnitt der Eurozone liegende Inflationsrate. Ein Grund dafür liegt in den hohen Wachstumsraten der griechischen Wirtschaft. Im 1. Quartal verzeichnete das Bruttoin-landsprodukt ein Plus von 4,3 %. Übers Jahr soll der Zuwachs bei 3,8 % liegen. Weitere Gründe für die hohen Preissteigerungsraten sind mangelnde Markttransparenz, die Kleinstruktur des Einzelhandels und ein unterentwickelter Wettbewerb.

Die Athener Regierung hat das Ziel, die Inflationsrate im Jahresmittel 2003 auf eine Bandbreite von 2,5 bis 3 % zu begrenzen. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) rechnet dagegen mit 3,5 %. Die Bank von Griechenland warnte in ihrem kürzlich dem Parlament vorgelegten Jahresbericht eindringlich vor den Gefahren, die von der hohen Inflationsrate für die Wettbewerbsfähigkeit der griechischen Wirtschaft ausgehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%