"Im Maßstab getäuscht"
Französischer Hobby-Fälscher schmiedet Riesen-Euros

Die Ankunft der neuen Einheitswährung Euro beflügelt die Fantasie eines französischen Hobby-Falschmünzers.

afp DOLE. Aus Zink, Kupfer und Aluminium schmiedet der gelernte Verzinker Franck Bonneau aus dem ostfranzösischen Departement Jura riesige Euro-Münzen mit einem Durchmesser von einem Meter und einem halben Zentner Gewicht. "Für einen Geldfälscher habe ich mich ein bisschen im Maßstab getäuscht", gibt Bonneau zu. Der 30-Jährige will sein Schaffen freilich eher als Kunst denn als Falschmünzerei verstanden wissen. Die Polizei lässt Bonneau gewähren, und eine in der Nähe gelegene Bank will seine Münzen sogar ausstellen.

Nachdem Bonneau bereits eine Riesen-Münze mit einer französischen Rückseite fertiggestellt hat, arbeitet er nun an einer deutschen Ausgabe. Der Euro hat es dem Feierabend-Künstler schon länger angetan: Vor drei Jahren schuf er auf einem Feld im ostfranzösischen Jura aus vier Tonnen PVC eine 6,6 Hektar große Euro-Installation.

Mehr zum Thema Euro im Euro-Special von Handelsblatt.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%