Im Rahmen der Erwartungen
USA: Arbeitslosenquote auf 5,9 Prozent gestiegen

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im Juni etwas schlechter als erwartet entwickelt. Wie das US-Arbeitsministerium am Freitag berichtete, stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um 36 000.

vwd WASHINGTON. Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Stellenzuwachs um 79 000 erwartet. Im Vormonat wurde ein Plus um revidiert 24 000 verzeichnet, nachdem zunächst ein Anstieg von 41 000 genannt worden war.

Zugleich erhöhte sich die Arbeitslosenquote auf 5,9 %, was im Vorfeld in genau dieser Höhe prognostiziert worden war. Im Mai hatte die US-Arbeitslosenquote bei bestätigt 5,8 % gelegen. Die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen den weiteren Angaben zufolge um 0,4 % bzw. 0,06 $ auf 14,76 $, womit der deutlichste Anstieg in sieben Monaten registriert wurde. Ökonomen hatten ein Plus um 0,03 $ prognostiziert. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit stieg gegenüber Mai um sechs Minuten auf 34,3 Stunden.

Beobachter urteilten, dass sich die erhoffte Stabilisierung des Arbeitsmarkts noch nicht in dem Ausmaß wie zunächst erwartet eingestellt hat. Offenbar zögerten die Arbeitgeber angesichts der konjunkturellen Unsicherheiten, neue Mitarbeiter einzustellen. Die jüngst rückläufigen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Erholung im Verarbeitenden Gewerbe habe zwar einen Beschäftigungszuwachs signalisiert, der aber möglicherweise auch durch die Besonderheiten der Saisonbereinigung überzeichnet sei. Daneben wird auf den Rückgang des Beschäftigungsindex bei der ISM-Umfrage im Nicht-Verarbeitenden Gewerbe verwiesen.

Volkswirte richten ihr Augenmerk derzeit nicht zuletzt deshalb auf die Entwicklung des US-Arbeitsmarkts, weil die Konjunkturaussichten auch maßgeblich von der Ausgabefreude der Verbraucher abhängen, die wiederum stark mit den Beschäftigungsperspektiven korreliert. In den ersten sechs Monaten diesen Jahres ist die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft um durchschnittlich 25 000 Personen zurückgegangen, verglichen mit einem Minus um 18 000 in den ersten zwölf Monaten nach dem Abschwung im Jahr 1991. Einige Ökonomen erwarten noch einen Anstieg der Arbeitslosenquote auf sechs Prozent, bevor die vorhergesagte Stabilisierung am US-Arbeitsmarkt einsetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%