Im Rechenzentrum
Warnstreik bei der Deutschen Bank

Etwa 400 Beschäftigte des Rechenzentrums der Deutschen Bank in Eschborn sind am Mittwochmorgen einem Aufruf der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zu einem Warnstreik gefolgt.

dpa ESCHBORN. Auch 140 Bankangestellte in Düsseldorf und Hamburg hätten sich an dem Warnstreik beteiligt, teilte ein Verdi-Sprecher mit. Zunächst hatte die Gewerkschaft berichtet, 600 Beschäftigte hätten sich an dem Warnstreik in Eschborn beteiligt.

Der Warnstreik soll den ganzen Tag dauern und am Donnerstag für drei Stunden in mehreren Frankfurter Großbanken fortgesetzt werden. Die Beschäftigten wollen sich um 9.30 Uhr zu einer Kundgebung vor den Türmen der Deutschen Bank in Frankfurt treffen. Am Donnerstag sollen die Tarifverhandlungen wieder aufgenommen werden. Verdi Hessen fordert für die 460 000 Beschäftigten von Banken ein Gesamtvolumen von 6,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber legten bisher kein Angebot vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%