Im Tschetschenien-Konflikt: Moskau fälscht offenbar Zahl von Armeeopfern

Im Tschetschenien-Konflikt
Moskau fälscht offenbar Zahl von Armeeopfern

Die Zahl der in Tschetschenien getöteten russischen Soldaten wird nach Angaben eines Offiziers systematisch nach unten korrigiert. "Wir kennen die Wahrheit über diese Verluste, aber wir dürfen sie nicht sagen", zitierte die Zeitung "Iswestia" am Freitag einen Offizier, der anonym bleiben wollte.

afp MOSKAU. Die Statistiken würden auf Anordnung des Kremlsprechers für Tschetschenien, Sergej Jastrschembski, gefälscht. Dessen Büro wies die Vorwürfe nach Angaben der Nachrichtenagentur ITAR-TASS als unbegründet zurück.

In einem Beispiel erklärte der Offizier, bei einem Rebellenangriff auf zwei Militärkonvois seien am Mittwoch mehr als 30 russische Soldaten getötet worden. Das russische Hauptquartier hätte lediglich neun tote Soldaten gemeldet. In einem anderen Bericht war lediglich von sechs Toten die Rede gewesen. Die offiziellen Statistiken des Kreml werden von der Organisation russischer Soldatenmütter immer wieder angezweifelt. Unter Verweis auf Krankenhausberichte und Sterbedokumente schätzen sie die Opferzahlen auf das Dreifache. Nach offiziellen Angaben starben seit dem Einmarsch der russischen Armee am 1. Oktober in Tschetschenien 3500 russische Soldaten und 11 000 tschetschenische Rebellen. Von unabhängiger Seite konnten die Zahlen bislang nicht überprüft werden.

Das Kommando über die russischen Truppen in Tschetschenien soll nach offiziellen Angaben aus Moskau vom Geheimdienst FSB auf das Innenministerium übertragen werden. Entsprechende Pläne seien in Arbeit, sagte ein Vertreter des Kreml in Südrussland der Agentur ITAR-TASS. Der FSB hatte das Kommando im vergangenen Januar übernommen. Zuvor hatte die Armeeführung die Leitung inne. Die russische Armee kontrolliert mittlerweile den größten Teil der abtrünnigen Kaukasusrepublik. Moskau bezeichnet die Militäraktionen in Tschetschenien als Anti-Terror-Kampf. Die für die Unabhängigkeit von Moskau kämpfenden Rebellen führen einen Partisanenkrieg gegen die russischen Truppen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%