Im vergangenen Jahr haben Stürme die meisten Schäden verursacht
Münchener Rück: Künftig mehr Versicherungsschäden durch Naturkatastrophen

Die Münchener Rückversicherungs AG erwartet für die laufenden Jahre mehr Versicherungsschäden durch Naturkatastrophen als im vergangenen Jahr.

dpa-afx MÜNCHEN. Das teilte die Forschungsgruppe Geowissenschaften des Unternehmens in ihrem Jahresbericht am Montag in München mit. Sofern man bei der Bevölkerungsexplosion von einer Katastrophe sprechen kann, werde sich dieser Trend fortsetzen - ebenso die Bevölkerungs-Konzentration in sogenannten "Riesenstädten". Darüber hinaus sorge die Klimaveränderung für schnellere und extremere Wetterwechsel.

Der Rückgang an Katastrophen im vergangenen Jahr sei lediglich eine "Atempause" gewesen, hieß es in der Erklärung weiter. Die jüngsten Erdbeben in El Salvador, Indien und Seattle belegten nach Ansicht der Experten die ständige Bedrohung der Menschheit durch Katastrophen. Im vergangenen Jahr hätten Stürme die meisten Schäden verursacht und 75 % aller Versicherungsverluste ausgemacht gefolgt von Hochwasserschäden (21 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%