Im vierten Quartal
US-BIP doppelt so stark gewachsen wie geschätzt

Die US-Wirtschaft ist im vierten Quartal 2002 deutlich stärker gewachsen als zunächst erwartet, jedoch bei weitem nicht so stark wie im dritten Quartal. Sie legte mit einer hochgerechneten Jahresrate von 1,4 % zu - doppelt so hoch wie noch vor einem Monat geschätzt. Das teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit.

HB/dpa WASHINGTON. Beobachter hatten ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 1 % erwartet. Im Vergleich zu 2001 nahm das BIP, die Summe aller Waren und Dienstleistungen, real um 2,4 % zu.

Experten wiesen daraufhin, dass die Wirtschaft im Vergleich zum dritten Quartal mit 4 % immer noch relativ schwach zulegte. Die neuen Zahlen zeigten, dass die Wirtschaft noch immer nicht rund laufe, aber sie auch nicht ganz so schlecht dastehe wie zunächst angenommen.

Für dieses Jahr erwarten Experten nach Informationen der Wirtschaftsagentur Bloomberg ein besseres Wachstum. Allerdings hatten Kriegssorgen und steigende Ölpreise die Zuversicht der US-Verbraucher im Februar auf den niedrigsten Stand seit neuneinhalb Jahren gedrückt. "Alle halten sich in diesem Abwartespiel zurück", sagte Geoffrey Somes von der Fleet Bank in Boston zu Bloomberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%